comment 0

Fachkräftegewinnung

person standing near brown welcome on board printed floor map
Photo by Mabel Amber on Pexels.com

In der Diskussion um den demografischen und strukturellen Wandel stellt der Bereich der Pflege und Gesundheitsversorgung besonders in Sachsen-Anhalt, dem bevölkerungsältesten Bundesland, eine tragende Rolle. Welche Strategien sind hilfreich, um den steigenden Bedarf von Fachkräften zu decken? Um auf den generell zu beobachtenden Fachkräftebedarf in Sachsen-Anhalt zu reagieren, sind ansässige Unternehmen und Einrichtungen zunehmend auf die Zuwanderung von Fachkräften und ausbildungsinteressierten Menschen aus dem Ausland angewiesen. Im Fachkräftesicherungspakt, den Vertretende der Wirtschafts- und Sozialpartner, der Kammern, Kommunaler Spitzenverbände, der Hochschulen des Landes, der Bundesagentur für Arbeit und verschiedener Landesressorts unter Leitung des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration festeschrieben haben, wird die Qualitätssicherung bei Maßnahmen, Projekten und Aktivitäten zur Gewinnung ausländischer Fachkräfte und Auszubildender aus dem EU-Ausland und aus Drittstaaten sowie bei der Erschließung ausländischer Fachkräftepotenziale fokussiert. Anvisiert wird eine nachhaltige Arbeitsmarktintegration. Jugendliche und Fachkräfte im Ausland über die Ausbildungs- und Beschäftigungsperspektiven in Sachsen-Anhalt zu informieren und Strukturen zu schaffen, um die nachhaltige sozialen und berufliche Integration dieser Auszubildenden und Fachkräfte ab dem Zeitpunkt der Einreise beziehungsweise der Ankunft in Sachsen-Anhalt zu gewähren. Teil davon ist eine intensive und individuelle Begleitung und Unterstützung dieser Menschen, z.B. durch Sprachkurse und Klärung von aufenthaltsrechtlichen Fragen. Mehr zum Thema auf dem Demografie-Portal.

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar