comment 0

Sommerabschluss in der Schweizer Milchkuranstalt

Am 12.07.2021 wurde relativ spontan der Sommerabschluss des AiAcampus in kleiner fröhlicher Runde in der Schweizer Milchkuranstalt in Magdeburg begangen. Einige  Nachwuchsforscher:innen konnten es erfreulicherweise einrichten an diesem Montagnachmittag ab 16:00 Uhr zusammen zu kommen, um sich in lockerer Atmosphäre auszutauschen.

Für den AiAcampus war diese Form der Begegnung sehr schön, aber auch ungewohnt. Denn der Beginn des Graduiertenprogramms im Sommersemester 2020 fiel leider mit demersten Teillockdown, der Corona-Pandemie zusammen. Präsenztreffen blieben somit leider für lange Zeit unrealisierbar.

So war dieses kurzfristig angesetzte Treffen am 12.07.2021 die einzige Gelegenheit für ein reales Aufeinandertreffen der Teilnehmenden im gesamten Zeitraum des AiAcampus, obwohl regelmäßige Treffen in der Ursprungsplanung fester Bestandteil der Konzeption waren, um die Vernetzung der Nachwuchsforschenden untereinander im Forschungsverbund zu fördern. Da dieser Aspekt coronabedingt zu kurz kam, soll ein für den Herbst geplantes Präsenztreffen noch einmal Gelegenheit zur Vernetzung bieten.

Der AiAcampus blickt auf drei erfolgreiche Semester mit insgesamt 27 Online-Veranstaltungen zurück. Engagierte Referent:innen beleuchteten viele verschiedene Themen u.a. Bewerben, Coaching, Netzwerken, Zeitmanagement, Moderation oder gaben Einblick in laufende Projekte des Forschungsverbundes Autonomie im Alter.

Insgesamt konnten 31 Nachwuchsforschende der Verbundprojekte während der drei Semester zumindest einmal am AiAcampus teilnehmen. Durchschnittlich beteiligten sich die Teilnehmenden (N=31) an sieben Veranstaltungen verteilt über die drei Semester.

Wir vom Zentralprojekt Autonomie im Alter freuen uns, dass wir, trotz der widrigen Umstände durch die Corona-Pandemie und einhergehender Umplanungen im AiAcampus aber auch in den Verbundprojekten, den AiAcampuszumindest in der Online-Variante stattfinden lassen und Nachwuchsforschende mit unseren Veranstaltungen erreichen konnten. Viele spannende und nützliche Themen fanden dabei Berücksichtigung. Bei einigen lohnt sich sicherlich eine erneute umfassendere Auseinandersetzung, als es im Rahmen des AiAcampus möglich war. Wenn wir mit bestimmten Themen zu einer weiteren Vertiefung anregen konnten, freuen wir uns sehr.

Wir bedanken uns bei allen Referent:innen für ihr Engagement und ihre Unterstützung im AiAcampusund bei allen Teilnehmer:innen für das Interesse und die Teilnahme an den Veranstaltungen.

Wir wünschen allen einen schönen und entspannten Sommer.

Angela Ulrich

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar