comment 0

Vortragsreihe zu posthumanistischer Wende in den Aging Studies

Im Rahmen einer online-Veranstaltungsreihe der Initiative „Ageing Otherwise“ zzeigen an vier Terminen im Herbst verschiedene Wissenschaftler:innen aus der Alter(n)sforschung unterschiedliche Aspekte um Thema „Posthumanist turn in aging studies“ auf. Die Veranstaltungsreihe wird organisiert durch das Trent Centre for Aging & Society (TCAS) und dem renommierten Gerontologen Stephen Katz. Folgende thematische Panels sind geplant:

  • Posthumanist ageing and de-centering the human | 04.10.2021 | 14-16 Uhr

Zu diesem Termin referieren Amelia DeFalco (University of Leeds) mit einem Vortrag zu „On posthuman care“, Gavin Andrews (McMaster University) mit einem Vortrag „All-world aging: A posthumanist gero of all things“ sowie Tiago Moreira (Durham University) mit dem Vortrag „Calculating and quantifying beyond human aging“.

  • Fragmenting, decolonizing and disrupting ageing | 18.10.2021 | 14-16 Uhr

Es referieren Linn Sandberg (Södertörn University) mit dem Vortragsthema „Queering ageing futures: Beyond racist imaginaries“, Paula Morgan (University of the West Indies) mit einem Vortrag zu „Aging, ancestries and post-colonial trauma“ sowie Sandy Grande (University of Connecticut) mit einem Vortrag zu „Indigenous elsewhere’s of aging“.

  • The materialities of ageing | 01.11.2021 | 14-16 Uhr

Es referieren Vera Gallistl (University of Vienna) zusammen mit Anna Wanka (Goethe University, Frankfurt) zum Thema „Connecting the dots of new materialist approaches in age studies and STS – the landscape of material gerontology“, Jenny Bergschöld (Norwegian University of Science and Technology) mit ihrem Vortrag zu „Ecologies of aging care and human/machine assemblages“ swowie Kim Sawchuk (Concordia University) mit dem Thema „Materiality and division: GeroTechnological inequalities“.

  • Ageing in post-human contexts | 15.11.2021 | 14-16 Uhr

Es referieren Sally Chivers (Trent Universit) mit ihrem Vortrag „Death-friendly fictions: Getting to the mortal of the story“, Andrew Maclaren (University of Aberdeen) mit dem Thema „Posthumanist geography and rural ageing“ sowie Kathleen Woodward (University of Washington) mit ihrem Vortrag “Old trees are our parents …”.

Eine Anmeldung zu einzelnen Terminen ist möglich, die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere spannende Workshopangebote zu verschiedenen Themen rund um das Oberthema „Technofutures of Later Life“ der Initiative „Ageing Otherwise“ finden Sie hier.

yellow letter tiles
Photo by Ann H on Pexels.com

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar