Forschungsverbund AiA

Erfahren Sie hier mehr aus den Projekten des Forschungsverbundes Autonomie im Alter (AiA) in Sachsen-Anhalt hier oder in unserem Flyer.

AWiSA informiert über Wohnen im Alter im ländlichen Raum

Photo by Christian Heitz on Pexels.com

Das Projektteam von AWiSA (Leitung: Prof. Josefine Heusinger, HS Magdeburg-Stendal) stellt Interessierten einen regelmäßig erscheinenenden Newsletter rund um das Thema Wohnen im Alter zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen Lisa Reifert und Sarah Poppe legen in ihrer Studie den Fokus auf Wohnbedingungen älterer Menschen im ländlichen Raum. Das Team führte bereits Expert:inneinterviews mit Investor:innen und kommunalen Akteur:innen. Nach einer ersten Auswertung zeichnet sich ab, dass eine der größten Herausforderung für die Umsetzung von altersgerechtem Wohnraum in der Finanzierung sei. Mehr zum Projekt und zum Newsletter-Service hier.

Vorträge von Neuropath-iA auf Wundkongress Mitteldeutschland

Das Team um Prof. Peter Mertens war mit zwei Vorträgen zum Projekt Neuropath-iA auf dem Wundkongress Mitteldeutschland, der zum 11. Mal vom 19.-20.03. stattfand, vertreten. Das Programm können Sie hier einsehen.

Treffen des AiA-Beirates

Am 11.03.2021 tagte der Beirat des Forschungsverbundes Autonomie im Alter, um über die rückliegenden Entwicklungen in AiA zu sprechen. Themen sind u.a. die Erfolge des verbundinternen Nachwuchsförderungsprogramms „AiAcampus„, die Zusammenarbeit von Forschungsgruppen mit Vertreter:innen der Wirtschaft und die Zukunftspotenziale des Forschungsverbundes nach Abschluss der beiden letzten Förderperioden. Der AiA-Beirat setzt sich zwischenzeitlich aus 13 Mitgliedern zusammen, darunter begrüßen wir herzlich die kürzlich neu dazugestoßenen Unterstützer:innen Prof.in Elisabeth van Bentum (HS Harz), Prof.in Eva Bitzer (PH Freiburg) und Dr.in Daniela Ringkamp (OvGU, Magdeburg).

Photo by Alesia Kozik on Pexels.com

Neuropath-iA auf Jahrestagung AG Diabetischer Fuß (DDG)

Prof. Peter Mertens und sein Team des Projektes Neuropath-iA (UMMD, OvGU) stellten im Rahmen der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Diabetischer Fuß der Deutschen Gesellschaft für Diabetologie ihre entwickelte Smart-Doku-App zur telemedizinischen Begleitung von Patient:innen mit diabetischem Fuß vor.